Weltgebetstag aus Vanuatu am 5. März 2021

Der Weltgebetstag der Frauen findet in diesem Jahr vor allem online statt. Er steht unter Motto „Worauf bauen wir?“ Die Liturgie stammt von Frauen aus dem kleinen Pazifikinselstaat Vanuatu. Dessen 83 Inseln liegen irgendwo zwischen Australien, Neuseeland und den
Fidschiinseln, genau da, wo wir denken, dass das Ende der Welt sein muss. Ein Südseepararadies, das aber aufgrund des Klimawandels mit den steigenden Meerespegeln bedroht ist. Verheerende Zyklone treten dort immer häufiger und zerstörerischer auf. Vanuatu liegt zudem im pazifischen Feuerring, mit mindestens sieben aktiven Vulkanen und regelmäßigen Erdbeben. Ein großes Problem ist darüber hinaus die allgegenwärtige Gewalt gegen Frauen. Zwischen all diesen widersprüchlichen Bedingungen muten uns die Frauen des
Weltgebetstags aus Vanuatu die Fragen zu: „Worauf bauen wir? Was trägt unser Leben, wenn alles ins Wanken gerät?

….hier weiterlesen im Gemeindebrief Ansbach_03-2021

In der Christuskirche Herrieden und in Ansbach in St. Gumbertus und in St. Lambertus(Eyb) feiern Frauen miteinander Gottesdienste zum Weltgebetstag (mit Maske, Abstand und Hygiene)
jeweils am Freitag, 5. März, um 19.00 Uhr.

Herzliche Einladung! Leider gibt es kein anschließendes Beisammensein.

Weltgebetstag 2021 im Fernsehen

Gottesdienst auf Bibel TV und online

Was? Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021

Wann? Freitag, den 5. März 2021, um 19:00 Uhr (danach jederzeit abrufbar unter www.weltgebetstag.de)

Wo? Sender Bibel TV und online unter www.weltgebetstag.de  und auf vielen weiteren Web- und Social-Media-Seiten. Wie Sie Bibel TV empfangen, können Sie hier nachlesen: https://www.bibeltv.de/empfang

Von wem? Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V. mit Ökumenischem Team und Gästen. Aufzeichnung aus der St. Martini-Kirche in Münster.

Mehr Infos / Zum Nachschauen:https://weltgebetstag.de/aktuelles/news/mitfeiern-vor-dem-fernseher/