Jahresthema 2020/2021 „Frieden gestalten“

Mit unserem Jahresthema 2020 wollen wir an 75 Jahre Frieden in Deutschland erinnern und fragen, wie der Frieden im Kleinen wie im Großen heute erhalten und andernorts geschaffen werden kann. Frieden muss immer wieder neu gestaltet werden, der eigene Beitrag ist uns dabei ebenso wichtig wie politische und friedenstheologische Ansätze.

Anknüfen möchten wir auch an die Jahreslosung 2019 „Suche den Frieden und jage ihm nach“.

„Christus ist unser Frieden“ lautete das Thema der Frühjahrssynode 2019 der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Frieden und Gerechtigkeit waren auch zentrale Themen bei der EKD-Synode im November 2019. Ein friedenstheologisches Lesebuch mit vielen, lesenswerten Beiträgen, ist zur EKD Synode erschienen: Download

Freuen Sie sich auf unsere Veranstaltungen und beteiligen Sie sich an Vorträgen, Workshops und Diskussionen.
Gerne sind wir bei der Organisation von Veranstaltungen vor Ort in Kirchengemeinden behilflich.

Mit dem Frühjahrsprogramm 2020 sind wir in unser Jahresthema gestartet, doch ab 14. März mussten alle Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden!

Die Mitgliederversammlung am 12. Oktober 2020 hat deshalb eine Fortführung des Jahresthemas für das Jahr 2021 beschlossen, in der Hoffnung, dass die geplanten Veranstaltungen dann nachgeholt werden können.

Zum 40. Mal wurde 2020 die ökumenische Friedensdekade begangen. Christinnen und Christen, Kirchen und Gemeinden sind vom 8.-18. November besonders zum Gebet und zum Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit in der Welt eingeladen.

Das Motto für 2020 lautet „Umkehr zum Frieden“
(Anklicken für nähere Informationen, Materialien und Impulse)

Der zentrale ökumenische Friedensgottesdienst in Ansbach findet am Sonntag, 15. November 2020, 18 Uhr in der St. Gumbertuskirche statt.
Im Mittelpunkt steht das Versöhnungsgebet von Coventry und die Predigt dazu anlässlich des 80. Jahrestages der Bombardierung der englischen Stadt Caventry und Zerstörung der dortigen Kathedrale durch deutsche Bomber.