referentendetails

Werner Schäfer

Therapeutischer Seelsorger; Praxis für Psychotherapie (HPG)

91802 Meinheim
Telefon: 09146-940481 Fax: 09146-940482
ALLGEMEINE THEMEN: "Befreit leben – keine Lust auf Frust": Wenn Erwartungen und Hoffnungen sich nicht erfüllen, wenden wir uns von Menschen und Gott ab, sind frustriert und haben keine Lust mehr. Wie komme ich aus dieser Falle heraus? Der Vortrag zeigt Ursachen auf und gibt Anregungen zur Bewältigung. "Gut gemeint und schlecht gemacht – helfende Fertigkeiten in der Kindererziehung": Als Eltern wollen wir das Beste für unsere Kinder. Sie sollen es einmal besser haben als wir, aus ihnen soll etwas werden! Wenn sie Probleme haben, sind wir gerne schnell zur Hilfe bereit, sei es mit guten Ratschlä- gen, hilfreichen Tipps, weitreichenden Erklärungen und praktischer Hilfe. Trotz guter Absichten können solche elterlichen Hilfsversuche mehr Probleme schaffen als zu lösen und die Bereitschaft des Kindes behin- dern, sich zu beteiligen und zu äußern. Der Vortrag will störende elterliche „Hilfsversuche“ bewusstmachen und zu hilfreichen und fördernden Reaktionen befähigen. "Zeitkrankheit Burnout – warum wir ausbrennen und was man dagegen tun kann": Immer wieder hören wir von Menschen mit einem Burnout – oder wir sind sogar selbst davon betroffen. Führungskräfte aber auch Kranken- schwestern, Angestellte und Mütter können davon betroffen sein. Ist dies eine Zeiterscheinung? Der Vortrag befasst sich mit den Ursachen, gibt Hilfestellung und zeigt Wege auf, damit umzugehen. "Besser Scheitern – Umgang mit schwierigen Lebenssituationen": Die Möglichkeit zu Scheitern ist immer gegeben; was jedoch hilft diese Krisen zu überwinden? Ziel: Ermutigung, wie können Menschen damit umgehen, wenn Scheitern passiert; Ermutigung, Bewältigung, Ressourcen. "Die Kraft ihrer inneren Stärke – gut durchs Leben kommen (Resilientleben)": Resilienz – die innere Widerstandsfähigkeit - ist jene Kraft, die es uns Menschen ermöglicht, schwierige Situationen, große Herausforderungen und massive Lebenskrisen zu meistern. Vertrauen in die eigenen Fähig- keiten ist erlernbar. In uns „schlummern“ Kompetenzen die es uns er- möglichen unser „Licht auf den Scheffel“ zu stellen. "Bin ich Hochsensibel?": Ca. 20 % der Menschen sind Hochsensibel, sind also übermäßig emp- findsam und feinfühlig. Dies fordert heraus klug zu leben, um nicht „ein Pfuscher des Lebens“ zu werden (E. Schweingruber). FÜR MÄNNER: "Müssen Männer Helden sein?": Der Vortrag will deutlich machen, dass die Helden unserer Zeit die fal- schen Helden sind, die in Wirklichkeit nicht an ihr Lebensziel kommen. EHEARBEIT: "Wie redest Du mit mir!?": Hilfreiche und förderliche Kommunikation kann erlernt werden. Klassi- sche Kommunikationskiller werden entlarvt und überwunden. Dazu hel- fen einfache „Regeln“. Dadurch kann die Beziehung gestärkt und positiv erlebt werden. "Krisensignale einer Ehe erkennen": Jede Ehe kommt in die Krise. Das muss jedoch nicht das Ende sein. Damit die Krise zu Chancen wird müssen wir genau hinsehen und lernen es besser zu machen. Brücken bauen, Andersartigkeit annehmen und der Liebe neuen Raum geben ist die Chance jeder Krise. Dauer: jeweils 75 Minuten: