Studienfahrten und Bildungsreisen

Bild der Veranstaltung
Kloster Wennigsen © Klosterkammer_Kristina Weidelhofer

"Calenberger Klöster" (Niedersachsen)
Studienreise
So, 11.10.2020 9 Uhr - Do, 15.10.2020

Veranstaltungsort
Abfahrt Ansbach Bahnhof
91522 Ansbach
Treffpunkt im Bahnhof, Parkmöglichkeit: Parkhaus hinter dem Bahnhof (Tagesgebühr: 1,00 €)
Ausführliche Beschreibung
Uralte Frauenklöster aus dem 12. und 13. Jahrhundert,
lebendige Frauenklöster im 21. Jahrhundert,
das sind die fünf Calenberger Klöster Barsinghausen, Mariensee, Marienwerder, Wennigsen und Wülfinghausen westlich von Hannover.

Reiseverlauf:
Sonntag, 11. Oktober
Auf der Hinfahrt ist Heiligenstadt im Eichsfeld erste Station. Nach Mittagessen und Stadtrundgang geht es ins Quartier für 4 Nächte, dem Johanniterhaus im Kloster Wennigsen.

Montag, 12. Oktober
Das erste Fahrtziel ist St. Osdag in Mandelsloh, eine romanische Dorfkirche von ungewöhnlicher Größe wohl aus der Zeit von Heinrich dem Löwen. Nur wenige Kilometer weiter liegt das evangelische Männerkloster Loccum, eine ehemalige Zisterzienserabtei aus dem 12. Jahrhundert. Zum Abschluss geht es in das Frauenkloster Mariensee.

Dienstag, 13. Oktober
Der Dienstag gehört den drei Klöstern Wülfinghausen mit Krypta und Lehrgarten, Marienwerder mit einer romanischen Kirche von 1200, die älteste Kirche in Hannover überhaupt, und Barsinghausen mit einem Altar, der spätgotische Relieftafeln mit Szenen aus dem Leben Christi zeigt. Barsinghausen ist das älteste der fünf im Calenberger Land gelegenen Frauenklöster.

Mittwoch, 14. Oktober
Dieser „Bildertag“ führt zunächst in das Landesmuseum Hannover, wo mit einer Ausstellung von Bildern und Altarretabeln aus dem 13. bis 16. Jahrhundert die zeitgenössische Inneneinrichtung der Calenberger Klöster lebendig wird. Wie damals Dorfkirchen aussahen, ist dann noch in der Sigwardskirche Idensen und in St. Ägidien in Hülsede zu erleben, die im 15. Jahrhundert großflächig mit Fresken ausgestattet wurden.

Donnerstag, 15. Oktober
Die Rückfahrt führt zunächst wieder ins Eichsfeld, nach Duderstadt, zu der St. Cyriakuskirche aus dem 13. Jahrhundert. Neben ihrer reichhaltigen Ausstattung bildet vor allem die Johannes-Creutzburg-Orgel von 1735 einen international bekannten Anziehungspunkt. Sie wird mit ihren feinen Klängen den Abschluss der Fahrt bilden. Rückkunft in Ansbach ca. 20 Uhr

Der Reiseflyer (mit allen Angaben zu Leistungen, Reisepreis, Zahlungsmodalitäten nach dem BGB, etc.) kann im Bildungswerk angefordert werden.
Reiseveranstalter i.S. d. Reiserechts Firma Taxi-Graf, Oettingen

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer 500 €
EZ-Zuschlag: 70 €
Mindestteilnehmerzahl 25 Personen, Anmeldeschluss: 1.08.20
(Angaben zu den Zahlungsmodalitäten entnehmen Sie bitte dem Reiseflyer)
Ansprechperson
KMD Rainer Goede kmdgoede@musicasacra.de
Tel. 0981-62941
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Studienfahrt / Studienreise
Art der Veröffentlichung
Internet; Plakat|Handzettel|Programmheft
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk Ansbach e. V.
Veranstalter / veröffentlicht von: Bild / Logo Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach
Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach
EBW Dekanat Ansbach
Schaitbergerstr. 18
91522 Ansbach
ebw.ansbach@elkb.de
http://www.ebw-ansbach.de
Pädagogischer Leiter und Geschäftsführer:
Bernhard Meier-Hüttel
Tel.: 0981-9523122
Fax: 0981-9523129

 

Wichtiger Hinweis für unsere Reisen:

Informationen im Sinne der BGB-Infoverordnung entnehmen Sie bitte den Einzelausschreibungen, die Sie bei uns anfordern können.
Sie erhalten nach der Anmeldung eine Bestätigung zugesandt.
Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, werden die Reisebestätigung und der gesetzlich vorgeschriebene Reisepreissicherungsschein versandt.
*Eine Anzahlung wird erst nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheines fällig. Die Restsumme bei Busreisen bis zwei Wochen vor Reisebeginn.
Wenn keine Anzahlung angegeben ist, dann wird der gesamte Reisepreis spätestens vier Wochen vor Reisebeginn fällig, bei Busreisen zwei Wochen vor Reisebeginn. Sie erhalten in diesem Fall mit der Reisebestätigung die Gesamtrechnung und den gesetzlich vorgeschriebenen Reisepreissicherungsschein.
Kommt eine Reise aufgrund zu geringer Anmeldezahlen nicht zustande, so erfolgt durch das Bildungswerk eine kostenfreie Stornierung spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.
Preiserhöhungen aufgrund von Währungsschwankungen oder erhöhten Kraftstoffpreisen behalten wir uns vor. Sie werden spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn schriftlich den Teilnehmern mitgeteilt.